Schule

Be smart don’t start- 7b sagt: „Nein Danke zum Rauchen“

  • 20. April 2018

Die Klasse 7b fuhr am 7. März zu Professor Felller mit der Straßenbahn. Dieser ist Tumorbiologe und kennt sich mit der Lunge und der Krankheit Krebs gut aus. Er erzählte uns alles Rund um das Thema Rauchen und dessen schlimme Folgen.

Wir erfuhren, dass Menschen schon sehr lange Tabak zu sich nehmen. Die ältesten Beweise liefern die Indianer mit ihrer Friedenspfeife.Heute weiß man, dass Tabak sehr giftig für Körper, Organe und vor allem für das Atmungs- und Filterorgan die Lunge ist. In Zigaretten sind viele Schadstoffe, die durch Rauchen in den Körper gelangen, Organe verschmutzen und Zellen beschädigen, wodurch Krankheiten wie Krebs entstehen.

Fazit: Rauchen bringt nur Nachteile mit sich, macht krank, lässt älter aussehen, und die Lebenserwartung sinkt um 10 Jahre. Wir haben durch das Projekt erkannt, dass wir später nicht rauchen wollen und es auch nicht empfehlen. Und damit fordern wir gleichzeitig auch unsere älteren Mitschüler*innen und die Lehrer*innen auf, es doch auch ohne Qualm zu versuchen – es ist soooooo gesund!

Sarah Adekojo (7b)