Schule

Die Forscher AG der Saaleschule

  • 7. Mai 2018

Dieses Schuljahr gibt es das erste Mal eine Forscher AG an der Saaleschule.
Wir sind Schüler der zehnten bis zwölften Klasse und dürfen unter der Aufsicht von Herrn Lötzsch und Herrn Geibig unsere wissenschaftliche Neugierde ausleben.
Wir haben uns für ein gemeinsames, sehr vielfältiges Projekt entschieden: Wir wollen Experimente am Rande des Weltraums durchführen!
Dafür wollen wir mit einem Wetterballon eine Sonde in die Stratosphäre schicken, bis zu 35.000 Meter über dem Erdboden. Mitkommen sollen eine Kamera, ein Arduino-Sensormodul, ein GPS-Tracker, ein Feinstaub-Sensor und ein temperaturfestes Akku-Pack. Der Start ist zum Sommerfest geplant und wir möchten diesen zusammen mit der ganzen Schulgemeinschaft gestalten. Nach dem lift off steigt der Ballon stetig bis zu zwei Stunden in die Höhe. An einem gewissen Punkt in der Stratosphäre platzt der auf fünfzehn Meter Durchmesser angeschwollene Heliumballon und die Sonde bewegt sich an einem Fallschirm wieder Richtung Erdboden. Durch verschiedene Windeinflüsse kann sie bis zu 100 Kilometer abgetrieben werden. Mithilfe des GPS-Trackers bestimmen wir dann den Landepunkt und sammeln die Sonde wieder ein, um danach die Daten auszuwerten.
Doch bis dahin haben wir noch einiges zu tun.
Experimente müssen entwickelt werden. Das Arduino-Sensormodul muss noch fertig programmiert werden. Die Geräte müssen bei den zu erwartenden Extremtemperaturen getestet werden, wofür Prof. Dr. Junker von der Martin-Luther-Universität uns die Nutzung einer Tiefkühltruhe (bis Minus 80 Grad Celsius) zugesagt hat.
Es muss noch ein Antrag an die Luftfahrt-behörde Sachsen-Anhalt und an die deutsche Flugsicherung gestellt werden. Und natürlich muss der Ballon noch gekauft werden.

Trotz zahlreicher Spendenzusagen, für die wir uns noch einmal recht herzlich bedanken wollen, sind noch nicht alle unsere Kosten gedeckt.
Offen sind unter anderem noch wichtige Module wie der Fallschirm für 44,95 €, die temperaturfesten Batterien für 19,96 €, das Helium mit bis zu 200€ und der Ballon mit voraussichtlich 199 €.
Falls Sie uns finanziell unterstützen möchten, freuen wir uns sehr über Ihre Spende (*Kontodaten siehe unten; für eine Spendenquittung wenden Sie sich bitte an Frau Föhre; alternativ auch per PayPal). Dabei geht es nicht darum, eins der oben aufgezählten Module komplett zu finanzieren. Viel mehr können Sie je nach Wunsch einen selbstgewählten Betrag spenden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Falls Sie andere Ideen haben, wie Sie uns helfen könnten, können Sie an eine E-Mail an forscher-
ag@saaleschule.de schreiben. Wir beantworten Ihnen auch gerne Fragen zu unserem Projekt oder auch zu der AG allgemein.

(Text: Johanna Petters)

Kontodaten: Gemeinschaftsschule für (H)alle e. V./ Volksbank Halle (Saale) eG
IBAN: DE81 8009 3784 0001 1107 56
BIC: GENODEF1HAL
Verwendungszweck: Forscher-AG