Aufnahme

Wie melde ich mein Kind an der Saaleschule an?

Voraussetzungen für die Aufnahme

Es gibt keine prinzipiellen Voraussetzungen, die ein Kind erfüllen muss, um an der Saaleschule aufgenommen zu werden. Alle interessierte Eltern, die ein schulpflichtiges Kind haben, können im entsprechenden Zeitraum ihr Kind bei uns anmelden.

Wir legen bei der Auswahl der Schülerinnen und Schüler für die Klassen Wert auf Vielfalt und Ausgewogenheit vorhandener Voraussetzungen, Gaben, Fähigkeiten, Interessen und Neigungen. Diesem Ziel dienen auch die im Rahmen der Aufnahme geführten Gespräche mit dem Kind und den Eltern.

Weitere Kurzinformationen unter Häufig gestellte Fragen.

Wir sind der Überzeugung, dass sich nur in einer überschaubaren Schule unser pädagogisches Konzept verwirklichen lässt. Deshalb werden höchstens drei Klassen pro Jahrgang gebildet.

Bei Kindern mit Förderbedarf müssen wir natürlich darauf achten, dass wir den notwendigen Anforderungen gerecht werden können. Wir wollen selbstverständlich alle Kinder so betreuen, wie sie es ihrer Behinderung entsprechend benötigen.

Finanzierung

Wie jede Schule in freier Trägerschaft müssen wir zur Finanzierung des Schulbetriebes ein Schulgeld erheben. Dieser Beitrag orientiert sich an den landesüblichen Sätzen.

Dem  Konzept unserer Schule entsprechend soll niemand durch den zu entrichtenden Beitrag von der Aufnahme an unserer Schule ausgeschlossen werden. Deshalb gibt es entsprechende Regelungen zur Reduzierung des Schulgeldes, bis hin zur Vergabe von Freiplätzen.

Die finanzielle Situation der Erziehungsberechtigten war in der Geschichte des Trägervereins noch nie der Grund für eine Nichtaufnahme!

Näheres erfahren Sie im persönlichen Gespräch.

Anmeldung für die fünften Klassen des Schuljahres 2018/19
Mit allen Bewerbern wurden Gespräche geführt. Die rechtsverbindlichen Anmeldungen sind zeitnah einzureichen. Das Aufnahmeverfahren wurde im Dezember 2017 beendet. Die rechtsverbindlichen Zu- und Absagen, in der Regel gibt es mehr Bewerber als freie Plätze, wurden bis zu den Winterferien 2018 versandt. So können sich die Nichtberücksichtigten am regulären Verfahren in den Grundschulen zur Aufnahme an einer weiterführenden Schule beteiligen.

Unabhängig vom laufenden Anmeldeverfahren für die künftigen 5. Klassen können jederzeit noch Anmeldeformalitäten mit der Vereinsgeschäftsführerin Frau Föhre beraten werden, die auch Auskunft über Aufnahmemöglichkeiten in den anderen Klassenstufen erteilen kann.

Wenn Ihnen das Konzept unserer Schule grundsätzlich zusagt, können Sie Ihr Kind auch schon für das Schuljahr 2019/20 oder später anmelden. Diese Interessenbekundungen sind nicht verbindlich, aber für uns in der Summe durchaus schon ein wichtiges mittel- und langfristiges Planungselement.

 

Haben Sie noch Fragen, besuchen Sie uns oder nehmen anderweitig Kontakt auf.

Senden Sie bitte den Aufnahmeantrag bzw. eine ausgefüllte Interessenbekundung an die Geschäftsstelle des Trägervereins Gemeinschaftschule für (H)alle e. V. (z. Hd. Frau Susan Föhre). Die entsprechenden Formulare finden Sie im Downloadbereich.