Schule

Wir sind „MINT-freundliche Schule“

  • 25. September 2018

Vor zwei Jahren hat sich an der Saaleschule das MINT-Team gebildet, engagierte Lehrer*innen der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz „MINT“), um in diesen MINT-Fächern enger zusammenzuarbeiten und die Schüler*innen dafür besonders zu begeistern. Als Würdigung dieser Profilbildung im MINT-Bereich wurde die Saaleschule am vergangenen Donnerstag von der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und Bildungsminister Marco Tullner als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. (zur Pressemitteilung)

Ein wichtiger Aspekt des MINT-Konzepts ist die Fächervernetzung durch ein gemeinsames Curriculum, welche die Themeninhalte der MINT-Fächer aufeinander abstimmt und fächerübergreifenden Unterricht ermöglicht. Dazu gehören neben fächerübergreifenden Aufgaben und einer gemeinsamen Fachsprache auch der MINT-Jahresplan, in welchem besondere MINT-Aktivitäten (Exkursionen, Projekte, Wettbewerbe, etc.) in allen Klassenstufen im Jahresverlauf eingetragen sind. Ausführliche Informationen zum MINT-Konzept der Saaleschule finden sich auf der MINT-Seite der Homepage, insbesondere im Dokument „MINT-Konzept der Saaleschule“.

Ein Highlight am Anfang dieses Schuljahrs war zum Beispiel der MINT-Tag in den 7. Klassen, wo die Schüler*innen neben einer allgemeinen Einführung in die MINT-Fächer und die naturwissenschaftliche Methode vor allem praxisorientierte und fächerübergreifende Workshops besuchen durften.

Ergänzt werden diese fest im Unterricht verankerten MINT-Inhalte durch freiwillige Angebote, wie die Teilnahme an Wettbewerben und Arbeitsgemeinschaften. Beispielsweise hat die Forscher-AG der Saaleschule mit ihrem Wetterballon-Projekt kürzlich den hochdotierten Wettbewerb „Make Science! Open“ vom OpenLab-Halle gewonnen.