Diese Seite drucken

Aktuelles

25.09.2017

Grüne gewinnen – AfD nicht im Bundestag


Juniorwahl 2017

Kategorie: Schule
Erstellt von: Rene Langner

Nein, das ist kein Wunschdenken oder gar eine Fehlinterpretation der Wahl. Es ist das Ergebnis der Juniorwahl an der Saaleschule. Man sieht daran, wie reflektiert Jugendliche wählen, wenn man sie gut darauf vorbereitet.

So waren vor knapp 3 Wochen gut 40 interessierte Schüler beim Speed-Dating der Stadt und lernten dort die Direktkandidaten von Halle kennen. Aufbauend auf diesem ersten Kontakt haben die Sozialkundelehrer (großen Dank an Frau Müller, Frau Lange und Herrn Müller) ihre Stunden für die Vorbereitung der Bundestagswahl genutzt. So entstanden nicht nur wertvolle Informationen über den Ablauf der Wahl im Allgemeinen, sondern auch hilfreiche Übersichten der Ziele und Programmatiken der Parteien. Mit diesem Aushang konnte dann die Juniorwahl am 19.09.2017 bei uns stattfinden.

Auf freiwilliger Basis hatten Schüler der Klassenstufe 7-13 die Möglichkeit, entlang des richtigen Wahlzettels ihre Stimmen abzugeben. Mit einer Wahlbeteiligung von 85,1% (teilweise bedingt durch Erkrankung der Schüler) hat sich die Saaleschule gut 10% oberhalb der tatsächlichen Wahlbeteiligung eingefunden.

Und auch die Ergebnisse spiegeln einen anderen Trend ab: Dass Herr Diaby bei den Erststimmen wieder mal den Sieger macht, konnte man vorhersehen. Aber der deutliche Triumph der Grünen in der Zweitstimmen war da schon ein wenig überraschender. Das die AfD und NPD gerade mal mit 1-2 Prozentpunkten den Einzug in "unseren Bundestag" nicht geschafft haben, ist doch ein deutliches Zeichen einer bunten Schule und auch der Arbeit der AG "Schule ohne Rassismus" zu verdanken.

Wir hoffen, dass die Jugendlichen, die mit großer Freude und viel Reflektionsvermögen gewählt haben, auch in Zukunft ihren Teil für eine mündige Bürgerschaft beitragen.

David Hoffmann



Nächste Seite: Unsere Schule