Pädagogisches Konzept – Kernpunkte

Wir orientieren uns an den Grundsätzen und Erfahrungen verschiedener reformpädagogischer Traditionen. Dies bedeutet vor allem, dass der gesamte Unterricht aus der Perspektive der Schülerinnen und Schüler gedacht und entwickelt wird. Die Selbstständigkeit der Lernenden ist der Ausgangspunkt ihres Lernens und ihre Selbstständigkeit eines der wichtigsten Ziele.

Zu den wesentlichen Elementen und Eigenschaften des Unterrichts zählen: 

  • Inklusion 
  • Individualisiertes, heterogenes Lernen (Freiarbeit) 
  • Partner- und Gruppenarbeit 
  • Leistungsbewertungals individuelle Lernberatung 
  • Epochal und periodisch organisierter Unterricht 
  • Projektorientierter und fächerverbindender Unterricht 
  • Flexible, inhaltsorientierte Unterrichtsorganisation 
  • Praxisorientierung der Lerninhalte 
  • Rhythmisierter Tagesablauf 
  • Nicht mehr als drei parallele Lerngruppen je Jahrgangsstufe 
  • Maximal 23 Schülerinnen und Schüler je Lerngruppe 
  • Betreuung einzelner Lerngruppen durch pädagogische Teams 

 

Die Saaleschule versteht sich als eine „Lernende Schule“. Mit Hilfe interner und externer Evaluationsinstrumente reflektieren wir unsere eigene Arbeit und entwickeln das Schulkonzept ständig weiter.